Dieter Thomas Heck kritisiert Thomas Gottschalk scharf

Er versteht nicht, warum Gottschalk bei RTL ist

Der Alt-Moderator Dieter Thomas Heck, 74, kritisiert jetzt, nach Frank Elstner, 70, ebenfalls Entertainer Thomas Gottschalk, 62. Warum dieser zu RTL und 'Das Supertalent' gegangen ist, versteht er nicht.

Gegenüber der "GQ" kritisierte Dieter seinen TV-Kollegen scharf. Dass Gottschalk als Juror bei "Das Supertalent" zeitgleich und damit in Kokurrenz zu seiner früheren Sendung "Wetten, dass..." auftritt, findet er unhöflich: "Die feine englische Art ist das nicht."

Der "Hitparade"-Moderator versteht nicht, warum Thomas und Showmaster Dieter Bohlen, 58, auf einmal so eng miteinander sind. Denn das würde überhaupt nicht passen. Dieter sagt: "Bohlen und Gottschalk waren nie beste Freunde, aber kaum sehen sie das Geld, sind die plötzlich ganz dicke."

Ganz schön heftig. Die Worte dürften Thomas nicht gefallen, schließlich rechtfertigte er sich schon einmal zu dem Entschluss zu RTL zu gehen. Der Neu-Juror erzählte, dass er ein Clown sei und den Auftritt einfach bräuchte. Dazu fällt Heck nur eines ein: "Dann soll er zu Hause vor seiner Frau auftreten. Ich habe mich entschieden, nach 41 Jahren muss man sagen können: Danke, das war´s."

Damit dürfte klar sein, was der 74-Jährige Moderator in Ruhestand meint: Gottschalk soll abtreten.
 

...
„Dann soll er zu Hause vor seiner Frau auftreten“: Dieter Thomas Heck attackiert Gottschalk - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/dann-soll-er-zu-hause-vor-seiner-frau...

 

...
„Dann soll er zu Hause vor seiner Frau auftreten“: Dieter Thomas Heck attackiert Gottschalk - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/dann-soll-er-zu-hause-vor-seiner-frau...
...
„Dann soll er zu Hause vor seiner Frau auftreten“: Dieter Thomas Heck attackiert Gottschalk - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/dann-soll-er-zu-hause-vor-seiner-frau...