'American Idol' Nicki Minaj droht Mariah Carey zu erschießen

Der Zickenkrieg in der Jury der Castingshow eskaliert vollends

Wir dachten ja, der Zickenkrieg zwischen Nicki Minaj, 29, und Mariah Carey, 42, hätte mit den wüsten Beschimpfungen der Rapperin bei einem Vorsingen seinen Höhepunkt erreicht. Doch nun scheint eine weitere Eskalationsstufe in der "American Idol"-Jury erreicht: Offenbar hat Minaj gedroht, Carey zu erschießen!

Laut einem Statement, das die Pop-Diva an Talkshow-Moderatorin Barbara Walters schicken ließ, soll Minaj gedroht haben: "Wenn ich eine Pistole hätte, würde ich die Schlampe erschießen."

Walters führte zudem aus: "[Mariah] macht sich große Sorgen. Sie hat ihre Zwillinge dabei und obwohl sie nicht glaubt, dass tatsächlich irgendwas passieren wird, hält sie Nicki für unberechenbar. Mariah will kein Risiko eingehen und hat extra Sicherheitsleute angestellt."

Trotz allem: Ihre Arbeit an der Sendung will die Hit-Musikerin ("Hero", "Without You") nicht aufgeben: "Mariah fühlt sich momentan nicht wohl in emotionaler Sicht, aber sie wird mit der Show weitermachen, weil sie es liebt, die Kandidaten zu betreuen."

Das Video, auf dem sich die beiden Sängerinnen in die Haare bekamen, sorgt indes bei den Beteiligten der Castingsendung für Furore, da man befürchtet, dass die Rivalität zum Problem für "American Idol" werden könnte. So musste man sogar die Dreharbeiten abbrechen, um die Gemüter abkühlen zu lassen.

Ein Insider verriet dazu: "Nicki Minaj stürmte vom Set, weil Mariah Carey immer wieder gegen sie stichelte." Von ihrem Management konnte die 29-jährige Rapperin allerdings wieder beruhigt und dazu überredet werden, zum Jurypult zurückzukehren - was allerdings wieder zur Eskalation führte.

"Mariah machte immer weiter und nannte Nicki sogar eine Bitch und beschimpfte sie immer weiter. Die Produzenten mussten die Aufnahmen abbrechen und Feierabend machen."

Hier könnt ihr Minaj und Carey auf 180 sehen (Quelle "TMZ"):