Markus Lanz - So nervös ist er vor erster 'Wetten dass'-Show

Der Moderator gesteht: 'Ich habe mächtig Schiss in der Bux'

Nur wenige Tage vor seiner Moderatoren-Premiere bei "Wetten, dass...?" ist Markus Lanz, 43, extrem nervös. Der Nachfolger von Thomas Gottschalk, 62, wird am Samstag, 6. Oktober, erstmals die erfolgreiche ZDF-Show präsentieren, was bei ihm Angst auslöst. 

"Okay, ich gebe es zu: Ich habe mächtig Schiss in der Bux", gesteht er im 'Bild'-Interview zu. "Alles andere wäre auch komisch, oder? Es ist eine seltsame Mischung aus Aufregung, Angst und Freude. Ich werde aber versuchen, das zu genießen."

Dabei habe er auch Angst davor zu scheitern, wie der 43-Jährige gesteht. "Ja, aber auch das gehört zum Leben dazu."

Zeitgleich strahlt RTL auch "Das Supertalent" aus, wo Gottschalk neuerdings neben Dieter Bohlen und Michelle Hunziker in der Jury sitzt.

Die Konkurrenz hätten sich beide zwar nicht gewünscht, ein Wettbewerb bestehe nun allerdings schon. "Beruflich natürlich schon, persönlich sicher nicht", stellt Lanz aber klar. "Wir haben vor ein paar Wochen telefoniert, und es stimmt, was alle sagen, die Thomas Gottschalk viel besser kennen als ich: Das ist ein feiner Mensch, eine neidfreie Zone. Und was die Quote angeht: Einer wird gewinnen, so ist das Leben."

In seiner ersten Sendung erwartet Lanz ab 20:15 Uhr unter anderem Jennifer Lopez, Karl Lagerfeld, die Toten Hosen, Bülent Ceylan sowie Sylvie und Rafael van der Vaart.

Und auch Deutschlands neuer TV-Liebling Aaron Troschke, 23, wird dabei sein - ihn hatte Lanz spontan am Dienstagabend eingeladen, nachdem der "Wer wird Millionär"-Kandidat erneut seine Entertainer-Qualiäten unter Beweis gestellt hatte.