Dirk Bach beigesetzt - Letzte Ruhe in Köln

Freunde verabschiedeten sich von dem Komiker

Leiser Abschied von einem ganz Großen: Am Sonntagabend, 7. Oktober, wurde Dirk Bach († 51) in aller Stille beigesetzt.

Bundesweit hatte der plötzliche Tod des Entertainers für Trauer und Entsetzen gesorgt. Seine engsten Freunde nahmen bereits am Samstagabend mit einer Trauerfeier im Bestattungshaus von Christoph Kuckelkorn von dem "Dschungelcamp"-Star Abschied. 

Laut "Express.de" wurde der Sarg mit Bachs Leichnam aufgebahrt, und seine Lieblingslieder erklangen. So waren unter anderem „Halt mich“ von Herbert Grönemeyer, „Heaven can Wait“ von Meat Loaf und Dirk Bachs eigenes Lied „Kleiner Vogel“ zu hören.

Sonntagmorgen wurde der Schauspieler dann eingeäschert. Sonntagabend fand Dirk Bach dann seine letzte Ruhe in einem Urnengrab auf dem Friedhof Melaten in Köln.

Da es keine öffentliche Trauerfeier geben wird, nahmen heute zahlreiche Freunde und Fans die Gelegenheit wahr, sich von einem von Deutschlands beliebten Comedians zu verabschieden: Im "Bestattungshaus Kuckelkorn" in Köln wurde ein Kondolenzbuch ausgelegt. Noch bis 20 Uhr haben Bürger die Gelegenheit, sich einzutragen und ihren letzten Gruß an Bach zu richten.