Danny DeVito - Ehe-Aus nach 30 Jahren!

Sie lernten sich 1970 kennen - mit Rhea Perlman soll nun alles vorbei sein

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei: Diese Weisheit trifft nun auch auf Hollywood-Star Danny deVito, 67, zu. Die Ehe mit Rhea Perlman, 64, soll gescheitert sein - nach 30 gemeinsamen Jahren!

Wie ein Sprecher des Hollywood-Stars bestätigte, hat sich das Paar dazu entschlossen, sich nun zu trennen.

Den Bund fürs Leben schlossen die Eltern von drei gemeinsamen Kindern 1982. Die beiden lernten sich 1970 kennen, als DeVito für das Broadway-Stück "The Shrinking Bride" auf der Bühne stand, während Perlman im Publikum saß. Elf Jahre waren sie dann ein Paar, bis sie sich schließlich vor den Traualtar wagten.

Erst kürzlich verriet DeVito, der 2001 mit "Erin Brockovich" eine Oscar-Nominierung erhielt, im Interview mit dem Fernsehsender TELE 5 das Geheimnis seiner langjährigen Ehe: "Rhea und ich haben die gleichen Leidenschaften und amüsieren uns gerne im Leben. Wir sind die besten Freunde und unsere Kinder sind richtig klasse."

Und ergänzt: "Ein Tipp von mir: Je länger die Ehe dauert, desto größer sollte das Haus sein, in dem man lebt. Dann kann man sich über eine gesunde Distanz schön mit 'Walkie Talkies' unterhalten. Nach dem Motto: 'Hallo, ich bin es, wo bist du gerade?'"

Offenbar war das Haus dann doch nicht groß genug.