Bobbi Kristina bestätigt Verlobung mit Whitneys Pflegesohn

Die Tochter der verstorbenen Soul-Diva enthüllt in Reality-Soap die Verbindung zu Nick Gordon

Aus Geschwistern wurden Verlobte: Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon Der Verlobungsring Aus Geschwistern wurden Verlobte: Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon Dieses Tattoo mit den Initialen ihrer verstorbenen Mutter Whitney Houston ließen sich Bobbi und Nick stechen Glückliches Paar: Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon

Das ist ein Chaos bei den Kindern von Whitney Houston: Erst wurde aus der leiblichen Tochter der verstorbenen Soul-Diva Bobbi Kristina Brown, 19, und Pflegesohn Nick Gordon, 22, ein Liebespaar. Dann verlobten sie sich, schließlich lösten sie ihre Verlobung wieder, anschließend sorgte ein verdächtiger Ring für Aufruhr - und nun haben sie endgültig bestätigt, bald heiraten zu wollen. Und bei dem Ring handelt es sich tatsächlich um einen Verlobungsring.

Das Liebes-und-Heirats-Durcheinander scheint sich langsam zu entwirren. Denn im Trailer zur neuen Reality-Show "The Houstons: On Our Own" lüften die beiden Turteltauben das süße Geheimnis. 

Doch der Houston-Clan scheint alles andere als begeistert von der Verbindung zu sein. In einem anderen Vorschau-Clip führt Whitneys Bruder Gary eine hitzige Diskussion mit Gordon, in der er sagt:

"Niemand ahnte, dass du dich von einem Stiefsohn in einen Freund verwandeln würdest. Keiner wusste das."

Bobbi Kristina, die nach dem Motto "jetzt erst recht" zu handeln scheint, stellt vor der Kamera klar: "Sie wollen, dass wir scheitern. Aber das werden wir nicht."

Whitney nahm Nick zu sich, als er 12 Jahre alt war. Gordons Vater war ins Gefängnis gekommen, seine Mutter unfähig, sich um den Nachwuchs zu kümmern. Die "I Will Always Love You"-Sängerin zog ihn wie einen Sohn auf - ein Jahrzehnt lebten er und Bobbi Kristina wie Geschwister zusammen.

Nach Whitneys Tod wurde die Verbindung zwischen ihnen immer enger. Ihre Liebe wollen sie jetzt mit einer Hochzeit krönen.

Seht hier den Trailer zur Houston-Soap "On Our Own":