Lindsay Lohan äußert sich zu Streit mit Mutter Dina

Sie nimmt ihre Mama in Schutz

Nach vielen Spekulationen über den Streit von Lindsay Lohan, 26 und ihrer Mutter Dina, 50, ergreift LiLo nun selbst das Wort in einem Interview mit "TMZ".

Die Skandalnudel hat die Nase voll von den ständigen Redereien über ihre Skandale. Doch Fakt ist: Die Polizei musste einschreiten, als zwischen der 26-Jährigen und ihrer Mutter die Fetzen flogen.

Während der Auseinandersetzung rief sie völlig aufgelöst ihren Vater Michael an, behauptete, die 50-Jährige sei auf Kokain. Doch im "TMZ"-Interview zieht der "Liz and Dick"-Star seine Behauptungen zurück und erklärt:

“Ich habe meinem Vater eine wirklich schmerzhafte und unwahre Lüge über meine Mutter erzählt. Sie war nicht auf Kokain.“

Und das Blatt wendet sich noch mehr. Denn LiLo behauptet nun sogar, dass Michael der eigentlich Schuldige ist.

Mit weinerlicher Stimme sagt die Schauspielerin im Interview, sie sei fertig mit ihrem Vater. Die Frage bleibt, warum sie ausgerechnet ihn in der Streit-Nacht anrief? Sie wusste nicht, wen sie sonst hätte anrufen sollen, sagt sie. Aber ruft man dann wirklich die Person an, die einem angeblich so viel angetan hat?

Eine nicht unbedingt nachvollziehbare Handlung. Aber es scheint, als wäre die Schauspielerin einfach überfordert mit allem.

Ihr eigenen Fehltritte will sie nicht wirklich einsehen. Sie behauptet, dass ihr einfach viele Skandale nachgesagt werden und sie nicht dem Bild entspricht, welches die Öffentlichkeit von ihr hat.

Mh, bei diesen permanenten Querelen schwer zu glauben, Lindsay.