Lindsay Lohan will Mitt Romney als Präsidenten

Sie ist gegen den aktuellen Präsidenten der Vereinigten Staaten Barack Obama

Lindsay Lohan ist bekannt dafür, oftmals falsche Entscheidungen zu treffen. Aktuell sorgte die 26-Jährige mal wieder für ungewöhnliche Furore. Ein Streit mit ihrer Mutter soll sogar in Handgreiflichkeiten eskaliert sein! Deswegen wollte Lilo wohl für etwas 'hochwertigere' News sorgen: Sie will bei der bevorstehenden Präsidentschaftswahl für den Republikaner Mitt Romney stimmen. 

Der Herausforderer von Barack Obama konnte zwar bei ihrem letzten Aufeinandertreffen punkten, jedoch trat er bereits zuvor in das ein oder andere Fettnäpfchen. Von Gesetzen gegen Abtreibung bis hin zu feindlichen Aussagen gegenüber seinen eigenen Mitbürgern, zeigte Romney sich nicht unbedingt von seiner Schokoladenseite.

Doch Lindsay scheint es nicht zu stören. Sie war ganz begeistert von der Kampagne des Präsidentschaftskandidaten. "Ich denke einfach, dass Arbeit im Moment sehr wichtig ist. Deshalb von nun an Mitt Romney. Von nun an.", so Lohan gegenüber amerikanischer Medien.

Warum sie konkret für ihn stimmen will, wollte die "Liz & Dick"-Darstellerin dann jedoch nicht begründen. Ein simples "Das ist eine lange Geschichte." war ihre Antwort.

Bereits Anfang September legte sich Lilo via Twitter mit dem aktuellen Präsidenten der Vereinigten Staaten an. Obama schrieb, dass er die Steuern für die mittelständischen Familien und Unternehmen senken wolle. Lindsays Antwort: "Brack Obama, wir müssen sie auch für die senken, die von 'Forbes' als 'Millionäre' gelistet werden, wenn sie das nicht sind. Das müssen Sie auch bedenken!"

Lindsay Lohan, wir müssen auch nicht immer so viel Geld für Extentions, Champagner und Hotelzimmer ausgeben, besonders wenn wir das nicht mehr bezahlen können. Dass müssen Sie auch bedenken!