Justin Bieber - Laptop-Klau und Nacktskandal nur PR-Gag

Werbung für sein neues Musikvideo mit Nicki Minaj

In den letzten Tagen sah es augenscheinlich gar nicht so gut aus für Justin Bieber. Während eines Konzerts soll dem 18-jährigen Teenie-Star sein persönlicher Laptop gestohlen worden sein. Auf Twitter machte er seinem Ärger über den unangenehmen Verlust Luft. 

Doch dabei blieb es nicht. Der angebliche Dieb des Computers setzte Justin unter Druck und veröffentlichte ein angebliches Nacktfoto des jungen Sängers gefolgt von einem persönlichen Video, das Bieber beim Plantschen im Wasser zeigte. Doch wie sich nun herausstellte: die ganze Geschichte ist nichts anderes als ein großer PR-Gag.

Das publizierte Video zeigt zwar tatsächlich den Teenie-Schwarm, der sich mit einer Kamera in einem Pool selbst aufnimmt, tatsächlich handelt es sich bei diesem Clip um einen Ausschnitt zu seinem neuen Videoclip zu "Beauty And A Beat“. Ein Song, den er zusammen mit Nicki Minaj, 27, aufgenommen hat und in dem Selfmade-Video performt.

Alles also nur ein großer Fake, bei dem Justin scheinbar nicht nur seinen neuen Song promoten, sondern auch die Presse ein wenig an der Nase herumführen wollte.

Der Sänger reagierte auf Twitter mit folgenden Worten: "Seitdem ich 14 bin, werden viele Dinge über mich gesagt, von meinem Tod, über angeblichen Hormon-Missbrauch, wieder zu meinem Tod, Sachen über meine Familie... bis hin zu einem Baby mit einer Frau, die ich niemals getroffen habe. Nacktbilder, Drogen, meine Familie, mein Charakter... aber heute... heute bin ich richtig dabei."

Seine Fans werden ihm den kleinen Scherz sicher verzeihen. Hier noch einmal das besagte Video: