Barbara Schöneberger findet, dass TV Zeitverschwendung ist

Obwohl sie selbst vom Fernsehen lebt

Barbara Schöneberger, 38, ist bekannt für ihr hübsches, aber kritisches Mündchen. Kritik übt sie nun auch am deutschen Fernsehen.

Das Witzige daran ist, dass die TV-Moderatorin vom Medienbusiness lebt und nur so ihr Leben mehr als gut finanzieren kann. Für sie selbst ist das Fernsehen aber einfach nichts.

"Für mich ist Fernsehen gucken totale Zeitverschwendung! Ich schlafe sofort ein, wenn ich da sitze! Und im Stehen fernsehen finde ich auch nicht so sympathisch", erzählt die Schöne gegenüber "Teleschau".

Trotzdem gibt es eine einzige Sendung, die auch sie sehr gerne schaut: "Okay, ich gebe zu: Sonntagabend. Wir schauen zurzeit recht regelmäßig den 'Tatort'. Aber da bekomme ich meistens auch die Auflösung schon nicht mehr mit und muss sie mir hinterher kompliziert erklären lassen …"

Na, zum Glück müssen WIR im TV nicht auf sie verzichten: Die schwangere Powerfrau ist ab dem 18. Oktober in der Sendung "Yogeshwar & Schöneberger - Die verrückte Wissensshow" auf dem Ersten zu sehen.