Karl Lagerfeld befürwortet Magersucht

Er mag auch keine dicken Models

Wir glauben, es hackt! Die Models von Karl Lagerfeld, 79, präsentierten sich gerade klapper-dürr bei der Pariser "Fashion Week" auf den Chanel-Laufsteg und der Modezar findet dies auch noch gesund.

Lagerfeld ist bekannt für seine bissigen Aussagen. Schon Model Heidi Klum, Sängerin Adele oder Designer-Kollege Wolfgang Joop bekamen ihr Fett weg. Nun sorgt der Modezar erneut mit einem Statement für heftige Schlagzeilen.

In der britischen TV-Show "Channel 4 News" sagte der Designer: "Übergewicht ist viel gefährlicher als Magersucht und schlecht für die Gesundheit. Ich mag keine dicken Models auf dem Laufsteg. Aber ich fürchte, es wird in Zukunft mehr von ihnen geben.“

Er fürchtet? Wo ist der gesunde Menschenverstand des 79-Jährigen geblieben, immerhin wog Lagerfeld selbst mal über 100 Kilo und hungerte 42 Kilo in kurzer Zeit wieder weg.

Der Modezar sollte sich bewusst sein, was diese Aussagen für einen Einfluss auf junge Mädchen haben.

Es bleibt zu hoffen, dass nicht alle die gleiche Vorstellung von einem dünnen Körper haben wie Lagerfeld.