Lena Meyer-Landrut will auf einem Bauernhof leben

Sie hört mit der Musik auf und bietet Strickkurse an

Das sind aber schöne Zukunftspläne: Die Sängerin Lena Meyer-Landrut, 21, hat schon genaue Vorstellungen, wie ihr Leben in 20 Jahren aussehen wird, sie möchte nämlich auf einem Bauernhof leben und nicht ewig Musik machen.

In einem Interview mit der "Gala" verriet die 21-Jährige: "Ich stelle mir mein Leben in 20 Jahren so vor, dass ich einen Bauernhof habe und den ganzen Tag die Hunde und Kinder erziehe, dass ich backe und koche. Und vielleicht biete ich Strickkurse an. Ich kann nämlich richtig gut stricken."

Im Jahr 2010 schaffte Lena mit ihren ersten Platz beim "Eurovision Song Contest" den Durchbruch, aber nachdem der mediale Rummel um sie nachließ, war sie auch Anfeindungen ausgesetzt, dazu sagte die Sängerin gegenüber der "Frankfurter Rundschau":

"Alle Menschen, die Erfolg haben, kriegen irgendwann aufs Maul. Das gehört dazu. Man darf sich deswegen nicht so fertig machen, weil man es ja eh nicht ändern kann. Wer das nicht aushält, muss den Beruf wechseln."

Mit ihren neuem Werk "Stardust" startet der einstige Schützling von Stefan Raab gerade durch, wir sind gespannt, wie viele Alben noch folgen bevor sie sich auf den Bauernhof zurückzieht.