Thomas Gottschalk vs. Florian Silbereisen

Sie sind nicht gut aufeinander zu sprechen

Ohje, ist hier ein riesengroßer Streit im Anmarsch? Thomas Gottschalk, 62, beleidigte in einer Vorlesung die TV-Präsenz von Florian Silbereisen, 31. Der kann das natürlich nicht so einfach auf sich sitzen lassen.

Aber ganz von vorn: Thomas trat am vergangenen Mittwoch in der Heidelberger Universität als Gastdozent auf und sprach vor rund 400 Studenten über seine Arbeit im Fernsehen.

Auf einmal begann der TV-Dino so richtig über seinen Kollegen Florian Silbereisen zu lästern. Thomas sagte: "Er ist ein Carolin-Reiber-Klon, als Comic großartig", witzelte Thomas. Oder auch: "Da kommen Kinder, bringen ein Lichtlein her, und er steht da mit seiner Trachtenjacke...." Die Schlager-Show, die Florian seit Jahren moderiert, sei grenzwertig und fragwürdig.

Um dieser Schelte die Krone aufzusetzen, ließ sich Gottschalk dazu herab, zu sagen, dass Florian "der größte Irrtum der Fernsehgeschichte" sei. Wumm, das sitzt.

Die Zuhörer amüsierten sich königlich, doch dem Volksmusiker schmeckt diese verbale Attacke bestimmt nicht. Er ließ etwas sarkastisch verlauten: "Auch über das 'Supertalent' hat Gottschalk oft gelästert, heute sitzt er dort in der Jury und findet die Sendung toll."

Gestern ruderte Thomas aber zurück. Gegenüber "Bild" gab er zu, dass es ihm leid täte: "[...] Dass ich ihn als 'Irrtum' bezeichnet habe, tut mir jetzt schon wieder leid. Sorry Florian, du hast einen gut bei mir. Außerdem kann es ihm egal sein, denn fünf Millionen Zuschauer geben ihm Recht."

...
Gottschalk rudert zurück: „Sorry Florian, du hast einen gut bei mir“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/gottschalk-rudert-zurueck-sorry-flori...
...
Gottschalk rudert zurück: „Sorry Florian, du hast einen gut bei mir“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/gottschalk-rudert-zurueck-sorry-flori...