Sylvester Stallone in Sorge um Tochter Sophia

Die 16-Jährige wird am Herzen operiert

Es ist ein schweres Jahr für Sylvester Stallone, 66. Im Juli musste der "Rocky"-Star Abschied von seinem Sohn Sage nehmen, der mit 36 Jahren in seiner Wohnung tot aufgefunden wurde. Jetzt bangt der Schauspieler um seine älteste Tochter Sophia.

Der 16-Jährigen steht im Dezember einer Operation am offenen Herzen bevor. Ein riskanter Eingriff, der den Filmhelden schwer mitnimmt, wie seine dritte Frau, Jennifer Flavin, 44, in einem Interview mit "Paris-Match" verrät:"Sylvester ist verzweifelt, aber er weigert sich, darüber zu reden."

Verständlich, wenn man bedenkt, was er in diesem Jahr bereits alles ertragen musste. Nach dem Tod seines Sohnes starb im August seine Halbschwester Toni-Ann Filiti an Lungenkrebs.

Sophia kam mit einem Herzfehler zur Welt, bereits als Baby musste sie zum ersten Mal operiert werden. Eigentlich war die bevorstehende OP bereits für den Sommer angesetzt, nach dem Tod von Sage ließ Sophia den Termin jedoch verschieben.  

Bleibt zu hoffen, dass Sophia den Eingriff gut übersteht und die Familie in Zukunft wieder zur Ruhe kommen kann.