Sido entschuldigt sich via Twitter bei Fans

Sie wollen ihn wieder im TV sehen

Sidos Fans waren über seinen TV-Ausfall gegenüber ORF-Moderator Dominic Heinzl nicht so erfreut. Denn: Sie wollen ihren Lieblingsrapper weiterhin im TV sehen können und kritisierten ihn via Twitter dafür, dass er die Mutter Heinzls beleidigte.

Sido, 31, sah nun ein, dass er seine Wut verbal in die falschen Worte steckte und entschuldigte sich auf dem Kurznachrichtendienst mit einer offiziellen Botschaft, die sowohl an seine Fans, als auch an Dominic Heinzls Mutter gerichtet ist:

"Ihr habt recht, die Mutter hat damit nix zu tun... Sorry fr. Heinzl !!!"

Während der ORF-Sendung "Die große Chance" kam es zwischen dem Rapper und dem österreichischem Moderator zu einer handfesten Auseinandersetzung, die mit Sidos Faust in Heinzls Gesicht endete. Dabei beleidigte der Berliner Heinzls Mutter als "Hure".