Wird Prügelopfer Dominic Heinzl Sidos Nachfolger?

ORF-Show 'Die große Chance' sucht Ersatz

Sido, 31, außer Rand und Band: Der Ex-Juror von Österreichs Talent-Show "Deine große Chance" ging am Wochenende auf den Journalisten Dominic Heinzl los. Er wurde daraufhin sofort gekündigt, nun soll bereits der Nachfolger für den Berliner Rapper feststehen.

Und der soll ausgerechnet das Prügel-Opfer Dominic Heinzl sein. Während Sido sich bereits über Twitter bei seinen Fans und der Mutter seines Prügel-Opfers für seinen verbalen Ausraster entschuldigte, sucht der TV-Sender ORF eifrig nach einem Nachfolger für den entlassenen Juroren.

Allerdings zeigt Sido nun auch öffentlich Reue und sagte gegenüber der "Bild": "Gewalt ist Schrott. Wenn ich mich ungerecht behandelt fühle, raste ich ab einem bestimmten Punkt aus und bin schwer runterzubringen. Ich habe in den letzten Jahren daran gearbeitet, aber leider ist es noch einmal passiert."

Dem handfesten Streit war ein verbaler Schlagabtausch vorangegangen, zum Schluss ging der österreichische Journalist Heinzl zu Boden. Das Video ist auf Youtube ein Hit.

Allerdings bekommt der Berliner auch von Moderatorin Doris Golpashin Rückendeckung. Der Zeitung "Die Presse" verriet sich, dass Heinzl vor dem Faustschlag Sido angespuckt habe.

Auf Facebook wurden derweil erste Gruppen gegründet: "Sido 1 Heinzl 0" und "Wir wollen Sido zurück! Weg mit Heinzl!" haben zusammen bereits mehrere tausend Fans.

Ob das den Rapper retten und auf seinen Jury-Stuhl zurückholen wird?

Hier noch einmal das Video:

Themen