Britney Spears Ex-Nanny - Sie hat nie Crystal Meth genommen

Hat Sam Lufi vor Gericht gelogen?

Erst kürzlich schockte Britney Spears' Ex-Manager Sam Lufti mit der Behauptung, die Pop-Prinzessin sei abhängig von Crystal Meth gewesen. Doch nun könnte eine ehemalige Mitarbeiterin das Blatt wenden.

"Alles nur eine Lüge!", behauptet jetzt die ehemalige Nanny Leah Frand gegenüber "TMZ". Entgegen der Behauptung Luftis habe sie nie fragwürdige Substanzen bei Brit gesehen:

“Ich habe nie Meth in diesem Haus gesehen oder irgendeine andere Art von Drogen“, beteuert sie.

Und sie müsste es als enge Mitarbeiterin eigentlich wissen. Schließlich war die Angestellte sieben Tage die Woche rund um die Uhr im Hause der Sängerin beschäftigt. Frand arbeitete im Jahr 2007 5 ½ Monate für die Künstlerin - und erlebte deren schlimmste Zeit hautnah mit.

Ihrer Meinung nach ist der ehemalige Manager derjenige, der ihr die Drogen untergeschoben hat. Wie sie behauptet, sei er ein Blender. Sie habe früher sogar Angst vor ihm gehabt und sich in ihrem Zimmer eingeschlossen.

Also alles nur eine böse Verschwörung gegen die Popdiva und "X Factor"-Jurorin?