Stars stehen den Betroffenen von Hurricane 'Sandy' bei

Sie beten für die Menschen via Twitter

Hurricane Sandy hält die Welt in Atem: Heute Nacht, 29. Oktober, hat der Sturm New York erreicht und Schäden in Milliarden Höhe verursacht. Nun melden sich Stars via Twitter, um den Menschen an der Ostküste beizustehen.

Khloe Kardashian Odom: "Ich bete für alle an der Ostküste."

Melissa Joan Hart:
"Ich habe mindestens 2 Familienmitglieder die die Evakuierungszonen nicht verlassen haben und 2 weitere im Zentrum von Sandy. Ich bete, dass es ihnen gut geht und sie sicher sind!"

Peter Facinelli: "Ich hoffe, dass jeder an der Ostküste den Sturm unbeschadet übersteht."

Alec Baldwin: "Sandy ... diese B*tch!"

Kim Kardashian: "Ich bin zurück in Miami. Verpasste den Sturm. Ich bitte für alle an der Ostküste zu beten. Ich hoffe, jeder ist sicher!"

Bethenny Frankel: "Ich bin nervös. Die Leute sagen, Sandy ist schlimmer als Irene. Wir sind auf dem Wasser in den Hamptons und in der Nähe in der Stadt. Alles hier wird evakuiert."

Tracy Morgan: "Jeder an der Ostküste soll sicher bleiben und die Schotten dicht machen!"

Pam Anderson: "EAST COAST: Denkt daran, auf eure tierischen Begleiter aufzupassen."

Whoopi Goldberg:
"Es gibt die Hoffnung, dass wir durch den Sturm besser werden. Freunde, Mütter, Väter, Schwestern und Brüder seit dankbar für die Tage, die wir haben."

JWoww: "Jersey, bleibt stark, Wir tuen es. Spielt in den Pfützen draussen, wie wir als Kinder taten."