'Octomom' ließ sich wegen 'Xanax'-Sucht in Klinik einweisen

Nadya Suleman möchte wieder eine gute Mutter für ihre 14 Kinder sein

"Octomom" alias Nadya Suleman muss ihre 14 Kinder allein lassen! Die 37-Jährige ist angeblich abhängig von dem Beruhigungsmittel "Xanax", weshalb sie sich nun selbst in die Klinik hat einweisen lassen, wie amerikanische Medien berichten.

Für 30 Tage soll Nadya in das "Chapman House Drug Rehabilitation Center" in Kalifornien einziehen. Dort wird sie gegen ihre Sucht nach "Xanax" behandelt. Man muss wohl kein Arzt sein, um zu verstehen, warum die Mehrfach-Mama von Beruhigungsmitteln abhängig wurde. 14 Kinder, wenig Schlaf, Nebenjobs als Stripperin oder im Pornobusiness und vieles mehr. 

Doch nun ist ihr klar, dass sie ohne die Pillen nicht mehr klarkommt, warum sie auch schleunigst Hilfe benötigt: "Nadya will endlich von Xanax wegkommen, was ihr damals von einem Arzt verschrieben wurde. Sie möchte sich nun professionelle Hilfe suchen, um mit dem ganzen Stress, der Erschöpfung und ihren Angstzuständen umgehen zu können. Sie möchte eine gute Mutter für ihre Kinder sein.", so der Sprecher von "Octomom".

Während Mama ihre Probleme behandeln lässt, werden die 14 Kinder von einem fünf-köpfigen Team betreut, drei Nannys und zwei Freunde. Ein Wunder, dass Nadya Suleman dieses Leben so wollte…

Themen