Sido bekommt im ORF eine zweite Chance

Obwohl er einen Kollegen auf der Bühne schlug

Na, was kommt uns da denn zu Ohren? Sido, 31, der vor kurzem aus der Sendung "Die Große Chance" hochkant rausflog, soll nun doch wieder in der Jury der Castingshow sitzen.

Und das obwohl er vor knapp zwei Wochen seinen TV-Kollegen, den Moderator Dominic Heinzl, 48, auf der Bühne vor laufenden Kameras einen Schlag ins Gesicht verpasste. Der ORF zog sofort die Konsequenzen und Sido war raus.

Doch nun die Wende: Fernsehdirektorin vom ORF, Kathrin Zechner, erklärt folgendes: "Wir geben Sido nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance – es ist seine große, aber auch letzte."

Für den Rüpelrapper heißt das im Klartext, dass er nun wieder seinen Platz in der Jury einnehmen kann. Eigentlich sollte Rudi Roubinek diesen Posten übernehmen, doch diese Möglichkeit scheint sich erledigt zu haben.

Zechner erzählt, dass Heinzl und Sido sich ausgesprochen hätten: "Wir wollen mit dieser Entscheidung ein Beispiel geben, dass am Ende eines Streits idealerweise Aussprache und Versöhnung steht."

Sido freut sich über diesen positiven Ausgang. Via Twitter schreibt er: "Hallo ORF1 !!!"

Ob diese Rückkehr vielleicht auch an dem Einsatz der Juroren-Kollegen gelegen hat?!