Diaz und Aniston: Immer die gleichen Männer

Gute Miene, böses Spiel

Cameron Diaz und Jennifer Aniston haben eine Schwäche für die gleichen Männer: Ob Vince Vaughn, John Mayer, Gerard Butler oder Paul Sculfor - doch die eine gönnt der anderen ihr Glück nicht.

Wenn zwei Frauen denselben Männer­geschmack haben, ist es nur eine ­Frage der Zeit, bis es irgendwann kracht. Schon länger beobachten wir das ­Liebes-Wirrwarr um die Schauspielerinnen Jennifer Aniston, 39, und Cameron Diaz, 36. Es gibt drei Männer, mit denen beide schon mal liiert waren oder es gerade sind: der Schauspieler Vince Vaughn, 38, der Sänger John Mayer, 30, und das Model Paul Sculfor, 37.

Meistens hatte Cameron die Männer zuerst, böse Zungen lästern: „Jennifer krallt sich Camerons ab­gelegte Lover.“

Und tatsächlich, Vince Vaughn, mit dem Jennifer ein Jahr zusammen war, liebte 1998 schon Cameron Diaz. Und als sich Cameron und der Sänger John Mayer letztes Jahr trennten, sah man Jennifer immer öfter in seiner Nähe – bis sie im Frühling 2008 ein Paar wurden. Doch ihre Liebe hielt gerade mal vier Monate. Sie habe geklammert, sagt Mayer, wollte so schnell wie möglich eine Familie gründen und er sein Leben als Junggeselle noch nicht aufgeben. Dann ist da auch noch Jennifers aktueller Flirt, der smarte Schotte Gerard Butler, 38.

Beim Filmfest in Toronto kamen sich die beiden näher, Augenzeugen berichteten: „Zwischen ihnen hat es eindeutig gefunkt. Sie spielte mit ihrem Haar, während sie redeten, und er legte immer wieder seinen Arm um ihre Taille. Sie waren bis in die frühen Morgenstunden zusammen, konnten sich einfach nicht trennen.“ Aber auch hier war Cameron schneller: Ende 2007 hatte sie einige Dates mit Gerard. Die beiden merkten aber schnell, dass sie nicht zusammenpassten.

Cameron hatte nie ein Problem damit, dass sich Jennifer mit ihren Ex-Freunden traf. Außerdem ist sie seit diesem Sommer glücklich in das Model Paul Sculfor verliebt. Sie zeigen offen ihre Gefühle füreinander, turteln beim Spaziergang durch Los Angeles oder beim Baseballspiel. Und alles könnte so schön sein, wäre da nicht eine seiner Verflossenen, die ihm immer wieder SMS schickt und ihn treffen will. Das Verrückte: Diese Verflossene ist Jennifer Aniston! Sie war 2007 Pauls Freundin und kommt offenbar nicht damit zurecht, dass er jetzt so glücklich mit Cameron ist. „Er hat Cameron die SMS gezeigt, und sie ist ausgeflippt“, weiß ein Vertrauter von Paul, der auch den Inhalt der Nachricht kennt. Jennifer fragte ihn angeblich nach Ausgeh-Tipps in London, weil sie dort für ein paar Tage drehen sollte. Und sie schlug vor, sich dort zu sehen.

Was spielt Jennifer für ein Spiel? Kaum schnappt sich Cameron einen ihrer Ex-Freunde, drängt sie sich dazwischen wie jetzt bei Paul Sculfor. Es scheint so, als gönne sie ihr diesen Mann nicht. Sammelt Jennifer Camerons Ex-Lover wie Trophäen? Dabei betont sie immer wieder, dass sie bereit ist für eine ernsthafte, feste Beziehung und sich so sehr ein Baby wünscht. Aber wenn man ständig auf der Jagd ist, bleibt die wahre Liebe eben auf der Strecke …

Julia-Catharina Ulbrich