Mel B - Verfügung gegen Paparazzo

Das Spice Girl wehrt sich gegen aufdringlichen Fotografen

Mel B hält sich die Paparazzi vom Leib. Das ehemalige Spice Girl hat eine einstweilige Verfügung gegen einen Fotografen erwirkt. Angeblich hatte dieser die 37-Jährige in Lebensgefahr gebracht. 

In der vergangenen Woche soll der Fotograf Jamie Fawcett sie während einer Kajak-Tour im Hafen von Sydney bedroht haben. Nachdem die Sängerin den aufdringlichen Paparazzo vor Gericht schleppte, erging nun das Urteil: Der Angeklagte darf sich Melanie vorübergehend nicht näher als 50 Meter nähern.

Jedoch ist dieser Beschluss nur von kurzer Dauer. Er gilt bis zum 22. November, dann wird der Fall erneut vor Gericht verhandelt. 

Nach eigenen Angaben befanden sich die Musikerin und ihr Mann Stephen Belafonte auf ihrer Yacht, als die beiden Fawcett hinter einem Felsen entdeckten. Als die Zwei die Flucht ergriffen, nahm der Paparazzo die Verfolgung auf.

Die 37-Jährige verließ schließlich die Yacht und stieg auf ein Kayak um, von dem sie beinahe gefallen wäre, da der Fotograf ihr Boot umkreist hatte.