Tom Hanks lästert über Markus Lanz und 'Wetten, dass...?'

Der Schauspieler verstand die Welt nicht mehr

Eigentlich schien sich Hollywoodstar Tom Hanks, 56, bei der letzten "Wetten, dass...?"-Sendung bestens zu amüsieren, doch Hanks ist wohl einfach nur ein sehr guter Profischauspieler:

Wie er der dem Berliner Radiosender "88,8" gestand, wurden seine Nerven am Samstagabend strapaziert. Er habe sich sehnlichst gewünscht, er würde endlich von seiner Qual erlöst werden:

"Wenn jemand in den USA eine TV-Show über 4 Stunden laufen ließe, würde der Verantwortliche am nächsten Tag gefeuert werden", so Hanks über die zweite Sendung mit Markus Lanz, der eine halbe Stunde überziehen musste.

Weiter kritisierte der Schauspieler, dass er das von ihm ironisch als "Hochqualitätsfernsehen" betitelte "Wetten dass...?" einfach nicht verstehe. Gegenüber der "Hannoversche Allgemeine" erzählte er, er sei bereits das zweite Mal zu Gast gewesen und sei am vergangenen Wochenende noch perplexer als damals gewesen.