Ex-Baywatch-Nixe Pamela Anderson demonstriert gegen Walfang

Im sexy Badeanzug posierte die Tierschützerin

Pamela Anderson setzt sich seit jahren für den Tierschutz ein Nun demonstrierte die Blondine gegen den Walfang Die Ex-Baywatch-Nixe posiert im knappen Outfit Pam an Bord der

Erleben wir da etwa ein Comeback von Pamela Anderson, 45, bei "Baywatch"? Die Blondine ist wieder in einen knappen Badeanzug geschlüpft! Diesmal allerdings, um gegen Wal- und Haifischfang zu demonstrieren.

Die Tierschützerin ist nämlich Mitglied der "Operation Zero Tolerance", die von der militanten Umweltschutzorganisation "Sea Shepherd Conversation Society" ins Leben gerufen wurde.

Dafür ist die 45-Jährige in einen knappen Neopren-Anzug geschlüpft. An Bord der "SSS Brigitte Bardot" posierte sie, um auf das Abschlachten der Meerestiere aufmerksam zu machen.

Das Schiff wird schon bald mit hunderten Aktivisten in See stechen, um das Leben von Walen zu retten, die von Jägern abgeschlachtet werden sollen.

Seit Juli ist die Schauspielerin Mitglied der "Sea Shepherd Conversation Society", die 1997 ins Leben gerufen wurde. 
Dazu kann man nur sagen: sehr vorbildlich, Pam!