Robbie Williams rappt für Tochter Teddy

Statt Schlafliedern trällert der Superstar Hip-Hop-Klassiker für seine Kleine

Robbie Williams Robbie Williams Robbie Williams

Da würden wir gern Mäuschen spielen: Robbie Williams, 38, erfreut seine Tochter mit Gangster-Rap! Der Sänger, der vor zwei Monaten zum ersten Mal Vater wurde, rappt der kleinen Theodora "Teddy" Rose lieber Hip-Hop-Klassiker vor als sie mit Schlafliedern zu langweilen.

Während eines Twitter-Live-Chats von iTunes verriet der stolze Papa: "The Chronic, Dr. Dre, 'Ain't Nothing But A G Thang', weil Kinderlieder langweilig sind."

In dem Song, mit dem Dr. Dre und Snoop Dogg Anfang der 90er-Jahre einen Hit landen konnten, geht es unter anderem auch um das Rauchen von Marihuana.

Unter der Dusche bevorzugt der Take-That-Star derweil harmlosere Lieder und gibt zu, am liebsten Carly Rae Jepsens Hit "Call Me Maybe" zu trällern. Als er von einem Fan gefragt wurde, ob er unter der Dusche seine eigenen Lieder singen würde, antwortete der 38-Jährige: "Andere Künstler. Im Moment 'Call Me Maybe'."

Vergangene Woche erschien Williams' neues Album 'Take The Crown'. Mit der ersten Single-Auskopplung 'Candy' schaffte er es in Deutschland bereits bis auf Platz 3 der Charts.