Helge Schneider ist kein 'Tatort'-Fan

'Bloß nicht. Das ist das Schlimmste vom Schlimmen'

Jeden Sonntag schalten Millionen von Deutschen ihre Lieblings-Krimi-Serie "Tatort" ein, um die Kommissare im Einsatz zu erleben. Nur einer lässt sich von diesem Hype nicht anstecken: Komiker Helge Schneider, 56, schaltet den Fernseher dann lieber aus.

Im Interview mit der "Bild" verriet der 56-Jährige wieso er sich für den TV-Krimi nicht begeistern kann: "Bloß nicht. Das ist das Schlimmste vom Schlimmen! Immer der gleiche Scheiß, zu viel realistische Gewalt!

Zur Zeit steht der Schauspieler für den Kinofilm "Im Wendekreis der Eidechse“ als Kommissar "00 Schneider“ vor der Kamera und kann sich somit mit seiner Rolle als kauziger Ermittler besser identifizieren.

Dann sind wir mal gespannt wie "realistisch" seine Ermittlungen sind.