Nena hat Angst vorm Älterwerden

'Ich steh vor dem Spiegel und denke: Ach du Scheiße, jetzt geht's los!'

Wie eine 52-Jährige sieht sie nicht aus: Powerfrau Nena Nena als goldene Mitte in der Nena Nena bei

Nanu? Ausgerechnet die ewig jugendliche Nena hat manchmal Angst vorm Älterwerden. "Ich steh auch manchmal vor dem Spiegel und denke: Ach du Scheiße, jetzt geht's los!", gibt die 52-Jährige zu. 

"Auch mich begleiten solche Gedanken und Ängste. Aber sie dringen nicht bis zu meiner Basis vor. Denn in unserem Zentrum sind wir alle knackig und stark", gesteht die Sängerin im "Grazia"-Interview.

Ihr Leben genießt die "The Voice of Germany"-Jurorin trotzdem in vollen Zügen. "Ich bin verliebt in das Leben - und werde es bis zum letzten Atemzug genießen", erklärt sie. "Ich finde es allerdings auch ganz schön, wenn das Drama gut dosiert ist."

Ans Kürzertreten denkt Nena zwar noch lange nicht, wie sie vor wenigen Tagen im Gespräch mit "FAZ.net" beteuerte, allerdings hört sie auf die Zeichen ihres Körpers:

"Das Gefühl, alles erreicht zu haben, kenne ich gar nicht, und wahrscheinlich bleibe ich deshalb immer in Bewegung. Letztes Jahr war ich eine Weile richtig krank, zum ersten Mal in meinem Leben. Jetzt höre ich auf die Signale, und wenn es unter der Kniescheibe zwirbelt, dann weiß ich, was ich zu tun habe."

Auch eine Powerfrau muss sich eben mal Ruhe gönnen.