Todes-Drama vor Linkin-Park-Konzert in Kapstadt- Frau stirbt

Werbebande umgestürzt: zwölf Menschen verletzt

Beim Konzert von Linkin Park (hier in Berlin) in Kapstadt kam es zu einer Tragödie Beim Konzert von Linkin Park (hier in Berlin) in Kapstadt kam es zu einer Tragödie Linkin Park

Drama vor dem Auftritt der US-Rockband Linkin Park in Kapstadt: Beim Zusammenbruch eines Werbegerüstes durch heftige Windböen wurde gestern Abend, 7. November, eine Frau getötet, zwölf Menschen wurden verletzt. Trotz der Tragödie fand das Konzert wie geplant statt.

Kurz vor Beginn passierte der Unfall. Die zwölf verletzten Fans wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Doch wie konnte es zu dem Unglück kommen? Die Polizei hat bereits Untersuchungen eingeleitet, um festzustellen, warum das Gerüst umstürzte und einen Menschen in den Tod riss.

Unerklärlich blieb zunächst, warum das Musikerereignis vor über 45.000 Zuschauern trotz der Tragödie stattfand. Offenbar erfuhr die Band aber erst nach der Show von dem Unglück, postete auf  Facebook

"Wir sind zutiefst traurig und besorgt um die Verletzten. Den Familienangehörigen des Fans, der seinen Verletzungen erlegen ist, drücken wir unser tief empfundenes Beileid aus."