Die Lästereien über 'GZSZ'-Star Sila Sahin geht weiter

Die 'Anna und die Liebe'-Stars unterstützen Chris Gebert

Immer mehr Schauspieler lästern über Sila Sahins Kommentar zu Obamas Sieg Sebastian König (l.) gibt seinem Auch Lee Rychter gibt Chris bei seiner Äußerung recht

Nun geht der Facebook-Krieg um "GZSZ"-Star Sila Sahin, 26, in die nächste Runde. Denn immer mehr Schauspielkollegen müssen ihren Senf zu dem Kommentar von "Anna und die Liebe"-Star Chris Gebert, 27, dazugeben.

Der Schauspieler kommentierte Silas Aussage zu Barack Obamas Sieg wie folgt: "Wie hohl kann ein Kommentar zur US Wahl nur sein ?!O-Ton Sila Sahin : "Die Welt braucht Farbe" ....."

Die Kommentare der User bei Facebook nahmen kein Ende, so dass der 27-Jährige selbst über den Wirbel verwundert war.

Nun ergriff Schauspielkollege Lee Rychter, 34, Partei für Chris: "Erschreckend, wie viele Leute sofort auf den 'Kollegen beleidigen'-Zug aufspringen und dabei vollkommen übersehen, dass Chris Silas Kommentar als hohl bezeichnet hat und nicht sie. Von Lästern ist das meines Erachtens weit entfernt."

Des weiteren fuhr der 34-Jährige fort: "Ich persönlich finde ein Statement wie '[..] die Welt braucht Farbe [..]' in besagtem Kontext etwas deplatziert, und es lässt stark vermuten, dass Tiefgründigeres entweder nicht griffbereit oder schlichtweg nicht vorhanden ist. Warum müssen Deutsche, die beruflich - nach meiner Kenntnis - nichts mit Politik zu tun haben, zur Wahl in den USA befragt werden."

Ex-"Anna und die Liebe"-Darsteller Sebastian König, 28, zog die "Debatte" ins Lächerliche und schrieb: "Die 'dreckigste' B-Promischlammschlacht des Jahres: 'Gebert vs. Sahin'... ES KANN NUR EINE GEBEN! Go for it Chris :-P“

Warten wir ab, wer als nächstes seinen Kommentar abgibt.

Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...