Robert Pattinson möchte Regisseur für Sex-Szenen werden

Das fiel ihm während der Dreharbeiten zu 'Breaking Dawn' auf

Der "Twilight"-Darsteller, Robert Pattinson, der aktuell auf Promo-Tour für den letzten Teil der Saga unterwegs ist, könnte sich für die Zukunft einen ganz ungewöhnlichen Job vorstellen. Der 26-Jährige wäre am liebsten Regisseur für Sex-Szenen…

Doch zu dieser Aussage musste Robert alias Edward Cullen, weit ausholen. Zu Beginn seines Interviews sprach er über die gedrehte Sex-Szene mit Kristen Stewart, die in "Breaking Dawn 2" zu sehen sein wird. 

"Ich habe die Szene noch nicht einmal gesehen und habe das Gefühl, dass ich nicht so viel gegeben habe. Das Einzige, an das ich mich erinnere, ist, dass ich die ein oder andere Idee eingebracht habe, quasi Liebe zum Detail."

Doch je mehr Pattinson loslegte, desto mehr begeistert war er am Ende von sich selbst. "Ich sollte Regisseur werden, aber nur für Sex-Szenen!" 

Dann plauderte Rob noch ein bisschen aus dem Nähkästchen, was die Dreharbeiten betrifft: "Wir haben alle Sex-Szenen durcheinander geshootet ('Breaking Dawn 1' und 'Breaking Dawn 2') und es ist wirklich erstaunlich, wozu der menschliche Körper imstande ist." 

Entweder ist das alles Sarkasmus, denn Rob fand die Szenen eigentlich "lächerlich", oder er sagt wenigstens dieses Mal die Wahrheit. Das würde sich dann nämlich nach einer geballten Ladung Bettakrobatik anhören. So könnte man es ja kaum noch bis zum Kinostart von "Breaking Dawn 2 " abwarten!