Victoria's Secret entschuldigt sich für umstrittenes Kostüm

Das Outfit wird bei Ausstrahlung rausgeschnitten

Der Unterwäschehersteller 'Victoria's Secret' entschuldigt sich für ein umstrittenes Kostüm. Am 8. November stellte er in New York seine neueste Kollektion vor. Ein Outfit sorgte ganz besonders für Aufregung.

Supermodel Karlie Kross trug zu ihrer Unterwäsche eine Kopfbedeckung aus Federn, die eindeutig an einen indianischen Kopfschmuck erinnerte. Zudem trug sie eine mehr als knappe Wildlederweste und türkisen Schmuck. 

Amerikanische Ureinwohner fühlten sich aufgrund dieses Auftritts beleidigt. "Es tut uns leid, dass der Kopfschmuck in unserer Fashion-Show einige Leute aufgebracht hat. Das Outfit wird aus unserer Ausstrahlung entfernt werden", schrieb der Sprecher von 'Victoria's Secret' auf Twitter.

Auch das 20-jährige Model Kross entschuldigte sich und twitterte:"Es tut mir sehr leid, fass das, was ich getragen habe, irgendjemanden verletzt hat. Ich unterstütze die Entscheidung, dieses Outfit aus der Ausstrahlung herauszuschneiden."