Milliardenerbin Athina Onassis - Schwerer Reitunfall

Hat sie jetzt der Fluch der Onassis-Familie eingeholt?

Hat der Fluch der Onassis-Familie nun auch bei Milliardenerbin Athina Onassis, 27, zugeschlagen? Sie hat sich nämlich beim Sprungtraining mit ihrem Pferd in Holland schwer am Halswirbelbereich verletzt.

Ihr Ehemann Alvaro Affonso de Mirando Neto, 39, genannt "Doda" bestätige gegenüber den Medien: "Es ist eine schwere Verletzung, aber wir sind dennoch froh. Es hätte viel schlimmer sein können.“

Es sieht aber so aus als würde die letzte lebende Erbin des griechischen Großreeders Aristoteles Onassis wieder ganz gesund werden.

Die Familiengeschichte der Profi-Springreiterin ist geprägt von etlichen Schicksalsschlägen. Ihre Mutter starb mit nur 37 Jahren aufgrund langjähriger Tabletten- und Alkoholsucht. Der Onkel verunglückte mit nur 24 Jahren bei einem Flugzeugabsturz. Die Oma begann daraufhin aus Trauer um ihren geliebten Sohn Selbstmord.

Im Frühjahr 2011 stürzte sich die Ex-Freundin von "Doda" aus dem siebten Stock ihrer Wohnung. Sie hinterließ zwei Kinder, die schon zu diesen Zeitpunkt bei dem Vater und Athina lebten.