Kate Moss glaubt, ihr Tattoo wäre Millionen wert

Der Künstler Lucian Freud stach ihr das Motiv unter die Haut

Tattoos - der Promis liebste Kunst. Für den kunstvollen Körperschmuck blättert so mancher Star gerne ein kleines Vermögen hin. Topmodel Kate Moss, 38, allerdings meint, dass eines ihrer gestochenen Motive Millionen wert sein könnte.

Denn die Britin hat eine Tätowierung des inzwischen verstorbenen Malers Lucian Freud († 20. Juli 2011), dem Enkel des berühmten Psychoanalytikers Sigmund Freud.

Gegenüber dem Magazin "Vanity Fair" berichtet sie: "Er erzählte mir, dass er früher in der Navy den Matrosen Tattoos gestochen hat. Und dann meinte er: 'Ich kann dir eins machen. Was hättest du gerne?'" Seitdem ziert ein Vogelschwarm ihren Steiß.

"Ich frage mich, wie viel wohl ein Sammler dafür zahlen würde?", fährt Kate fort. "Ein paar Millionen? Wenn alles den Bach hinuntergeht, kann ich mir ein Hauttransplantat machen lassen und es verkaufen!"

Klingt etwas eklig? Ganz aus der Luft gegriffen ist diese Summe allerdings nicht. Im Jahr 2002 arbeitete das Model bereits mit dem Künstler zusammen - damals malte er ein Nacktporträt von Moss, die damals mit ihrer Tochter Lila Grace schwanger war. Das Bild wurde 2005 während einer Auktion von einem anonymen Bieter für rund 4,8 Millionen Euro gekauft.

Themen