Rihanna - Geldstrafe wegen Verspätung zu Konzerten

RiRi feiert lieber und lässt ihre Fans warten

In Berlin ließ Rihanna, 24, ihre Fans drei Stunden warten - nun bekommt sie die Quittung dafür. Die Sängerin befindet sich gerade auf ihrer "777"-Tour. Dass sie allerdings immer wieder zu spät auf der Bühne erscheint, hat nun Konsequenzen.

Die 24-Jährige hält es für wichtiger in den sieben Tagen ihrer Welttournee, die sie durch sieben Länder führt, lieber die Nächte durchzufeiern. Dadurch werden immer wieder ihre Flüge verschoben. Nun muss der "Diamands"-Star dafür 250.000 Euro Strafe zahlen.

Ein Insider plaudert aus dem Nähkästchen: "Rihanna zögert ihre Auftritte hinaus, was den ganzen Zeitplan durcheinander bringt. Ihr Team ruft abends immer wieder verzweifelt die Flughäfen an."

Weiter berichtet er: "Jede Stunde, die vergeht, muss sie für Fluggenehmigungen bezahlen. Außerdem fallen durch das private Flughafen-Team, durch Zoll, die Gepäckträger und Sicherheitsangestellte Kosten an. Die Tournee wird sie am Ende ein Vermögen kosten."

Es folgen noch zwei Auftritte in London und anschließend New York. Hoffen wir für die Ex von Chris Brown, dass sie diesmal den Zeitplan einhält - sonst werden die Kosten immer höher... 

Themen