Lenny Kravitz spielt Motown-Legende Marvin Gaye

Seine erste große Filmrolle

Lenny Kravitz, 48, hat einen dicken Fisch an Land gezogen: Der Vollblutmusiker spielt seine erste große Hauptrolle. Er mimt die Motown-Legende Marvin Gaye († 1. April 1984) während seiner letzten Jahre.

Wie der britische "Evening Standard" berichtete, soll sich der Streifen über das Leben des Sängers vor allem auf Gayes den Anfang der 80er-Jahre konzentrieren.

In dieser Zeit hatte Gaye neben einem schweren Alkoholproblem auch mit dem Gesetz wegen Steuerhinterziehung zu kämpfen.

Gaye kämpfte gegen seine Drogensucht, nachdem er ins belgische Ostend gezogen war, wurde aber nur wenig später am 1. April 1984, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag, von seinem eigenen Vater in Los Angeles erschossen, nachdem sich die beiden über verlegte Geschäftsdokumente gestritten hatten.

Songs wie  "Ain't No Mountain High Enough", "I Heard It Through the Grapevine" und "Sexual Healing" machten ihn zur Legende.

Lenny Kravitz hat schon in einigen Filmen mitgwirkt - darunter auch in "Die Tribute für Panem". Dies ist jedoch seine erste Hauptrolle.

Themen