Jay-Z steigert den Umsatz bei italienischen Trüffel-Bauern

Der Rapper zahlte 12.000 Dollar für 3 Kilo weißen Trüffel

Jay-Z, 44, hat den Bauern in Norditalien einen Grund zum Feiern gegeben: Der Rapper sorgte bei den Landarbeitern in Alba in der Region Piemont für einen Umsatzschub, nachdem er beim Essen der lokalen Spezialitäten von Paparazzi abgelichtet wurde.

Eigentlich sind Paparazzi nur lästige Fotografen, die die Promis auch in ihrer Freizeit ablichten. Doch diese unfreiwillige Shooting könnte italienischen Bauern jetzt richtig die Kassen füllen.

Laut italienischen Medien zahlte der Ehemann von Beyoncé, 31, bei einem Abendessen rund 12.000 Dollar ( ca. 9.400 Euro) für drei Kilo weißen Trüffel.

Offenbar wagte er sich mit einem Landwirt sogar in den Wald und ließ seine Hunde an den Pilzen schnuppern.

Der 44-Jährige besuchte mit seinen Freunden sogar ein lokales Weingut um verschiedene Sorten von Barolo und Barbaresco Weinen zu probieren.

Der Winzer Luca Currando, dessen Weingut Jay-Z besuchte, erzählte: "Er hat mich sehr über sein Wissen über Wein beeindruckt."

Der Vater der kleinen Blue Ivy ist anscheinend ein Geniesser und hat seinen Geschmack geändert, denn die Hersteller des "Cristal"-Champagner sind gezwungen ihre Preise zu erhöhen, nachdem Jay-Z die Marke boykottiert hat.