Justin Biebers Paparazzo-Attacke bleibt ungestraft

Die Schuld liegt nicht beim Sänger

Justin Bieber, 18, schlug im Mai einen Paparazzo so hart, dass dieser mit Brustschmerzen im Krankenhaus landete. In den vergangenen Monaten musste der Bieber bibbern, doch nun wurde seine Akte nach gründlicher Prüfung wieder zu den unwichtigen Fällen gelegt.

Nach Aussagen eines Augenzeugens hat die Polizei entschieden, dass es sich um Notwehr handelte. Justin und seine - angebliche - Ex-Freundin Selena Gomez, 20, hätten sich demnach nicht falsch verhalten:

""Er hat auf jeden Fall eine Grenze überschritten. Er hat Justin nicht nur den Weg zu seinem Auto versperrt, sondern es sah auch so aus, als hätte er etwas Fieses gesagt - nur damit der Junge seine Beherrschung verliert", so die Quelle gegenüber dem Nachrichtendienst "TMZ".