'Dallas'-Legende Larry Hagman ist tot

Der TV-Bösewicht starb im Alter von 81 Jahren

Larry Hagman ist tot. Der Schauspieler, der durch seine Rolle als Bösewicht "J. R. Ewing" in der Kultserie "Dallas" weltberühmt wurde, starb am Freitagnachmittag (Ortszeit) in einem Krankenhaus in Dallas. Hagman wurde 81 Jahre alt.

Wie die "Dallas Morning News" unter Berufung auf die Familie des Schauspielers berichteten, starb er aufgrund von Komplikationen einer erneuten Krebserkrankung.

Die Familie des Seriendarstellers, der zuletzt in einer Neuauflage der Serie aus den Achtzigern die gleiche Rolle gespielt hatte, meldete in einem kurzen Statement: "Er war von Leuten umgeben, die ihn liebten, als er starb. Es war ein friedlichr Tod, ganz, wie er es sich vorgestellt hatte." 

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Freunden.