Heather Locklear: Warum brach sie zusammen?

Ihr öffentlicher Zusammenbruch

Heather Locklear: Warum brach die Schauspielerin öffentlich zusammen? Verheult und mit großen Pupillen schaut sie in die Kamera, nachdem sie zuvor, wegen Missbrauchs von Medikamenten, verhaftet wurde. Doch das ist nicht das einzige Problem des

Was muss in ihr vorgehen, wenn sie sich so sieht? Es war ein hartes Jahr für Heather Locklear, das nun einen traurigen Höhe­punkt erlangt hat. An einem Sonntagnachmittag beobachtete eine Augenzeugin im kalifornischen Montecito, wie eine völlig verwirrte Frau ins Auto stieg und es nach einer Schlangenlinienfahrt mitten auf der Autobahn stehen ließ. Die Frau kam ihr bekannt vor, es war Heather Locklear. Die Zeugin rief die Polizei. Nachdem ein Alkoholtest vor Ort negativ ausfiel, musste Heather für weitere Tests mit auf die Polizeistation. In Handschellen. „Wir glauben, dass sie unter dem Einfluss verschreibungspflichtiger Medikamente stand“, so ein Polizeisprecher.

Was steckt hinter Heathers Irrfahrt? Bereits Ende Juni ging die 47-Jährige freiwillig in eine Rehaklinik in Arizona. „Heather leidet unter Angst­zuständen und Depressionen“, erklärte ihr Manager.  Die vierwöchige Behandlung schien ihr richtig gut getan zu haben. Sie hatte die volle Unterstützung der Familie: Ex-Mann Richie Sambora, 49, soll sie täglich angerufen haben. Und auch ihr neuer Lebenspartner, der Schauspieler Jack Wagner, 49, habe sich rührend gekümmert.

Doch Heathers Probleme scheinen tiefer zu gehen. Im März sorgte ein Notruf aus ihrem Haus für Besorgnis. Jemand habe einen Selbstmordversuch unternommen. Damals wiegelte Heather alles ab. Fest steht, dass die Scheidung von Sambora ihr schwer zugesetzt hat. Insbesondere, weil er mit ihrer damaligen besten Freundin Denise Richards, 37, anbändelte. Eine öffentliche Demütigung. Dazu kamen berufliche Probleme. Nach ihren großen Fernseherfolgen mit Serien wie „Der Denver-Clan“ und „Melrose Place“ musste sie sich mit Gastauftritten begnügen – zuletzt in der Teenagerserie „Hannah Montana“.

„Als Frau ab 40 hat man es in Hollywood sehr schwer“, sagte sie einmal selbst. Vielleicht sollte sie versuchen, ihre Kraft nicht aus der Schauspielerei, sondern aus ihrer neuen Liebe zu ziehen.

Tanja Fritzensmeier