Lindsay Lohan flieht vor ihrem Vater

Er verfolgt sie trotzdem

Lindsay Lohan flieht vor ihrem Vater: Michael Lohan will das Liebesglück seiner Tochter zerstören. Bislang nur mit Worten, doch die Schauspielerin hat Panik, dass der Krieg blutig enden könnte.

Es sieht aus wie Urlaub. Doch die Strand­idylle in Mexiko täuscht. Lindsay­ Lohan und ihre Lebensgefährtin, die DJane ­Samantha Ronson, sind nicht auf Erholungs­reise, sondern auf der Flucht – vor Lindsays ­Vater Michael. „Der benimmt sich in letzter Zeit so unberechenbar, dass man es mit der Angst bekommt“, verraten Freunde der Schauspielerin.

Seit Wochen zieht der 48-Jährige öffentlich­ über seine Tochter und deren Liebhaberin her. Michael hält Samantha für ein „abscheuliches Exemplar der Gattung Menschheit“, er beleidigt die DJane als schlampig („Ihre Wohnung ist total zugemüllt!“) und als „zu hässlich für mein Mädchen“. Der ehemalige Banker ist überzeugt, dass Lindsay nur ausgenutzt wird. „Bevor sich Samantha an meine Tochter heran­geschmissen hat, war sie in der DJ-Szene ein Nichts. Und plötzlich rollt man ihr den roten Teppich aus – das stinkt doch!“ Unter dem Deckmantel der Fürsorge lässt er nichts unversucht, das Paar auseinanderzubringen. „Ich würde mein Leben opfern, um Samantha loszuwerden“, schmettert Michael. „Sie ist wie eine Droge – kontrollierend, manipulativ und ungesund.“

Und in seinen Augen definitiv nicht der richtige Umgang für Lindsay, die sich schon zweimal wegen ihrer Drogen­sucht in Entzugs­kliniken einweisen ließ. „Ich muss meine Tochter vor bösen Menschen schützen“, rechtfertigt sich Michael. Für ihn ist Samantha ein böser Mensch – weswegen er die Zukunftspläne der beiden unbedingt durchkreuzen will. Mit Hochzeitsboykott („Meinen Segen bekommen sie bestimmt nicht!“) und Verbalattacken: Er kommentiert die Babywünsche des lesbischen Pärchens als „ekelhaft“.

Klar, dass Lindsay das nicht auf sich ­sitzen lässt. Die Schauspielerin schlägt via Internet zurück, bezeichnet ihren Vater als Tyrannen und „öffentliche Peinlichkeit“. Auf ihrer MySpace-Seite schreibt sie: „Er steht total neben sich! Ich will keinen Kontakt mehr. Aber mein Vater scheint das nicht zu respektieren.“ Denn immer wieder soll er vor ihrem Haus in den Hollywood Hills herumschleichen. „Unheimlich!“, findet das Lindsay und sucht in New York jetzt nach einer neuen Bleibe. Einer gemeinsamen Wohnung für sich und Samantha – fünf Flugstunden von ihrem Vater entfernt. Doch die räumliche Distanz ist der 22-Jährigen noch nicht weit genug. Sie will vor Gericht eine einstweilige Verfügung erwirken, die es ihrem Vater verbietet, sich ihr zu nähern.

„Lindsay hat schon einen Anwalt eingeschaltet, der alles in die Wege leitet“, wissen ihre Freunde. Und sie verraten: „Lindsay ist in Panik, denn ihr Vater ist außer Kontrolle!“ Die Familie der Schauspielerin befürchtet schon länger, dass es zu Handgreiflichkeiten kommt: Ihre Mutter Dina hatte schon nach der Scheidung 2005 vor Gericht erwirkt, dass sich Michael ihr und Lindsays jüngerer Schwester Ali nicht mehr nähern darf. Dass Michael­ von allein zur Vernunft kommt, bezweifelt auch Lindsay. Auf ihrer Internetseite rät sie dem ­Vater zur Therapie. „Du brauchst ­Medikamente. ­Jemand muss dich stoppen!“

Der Familienstress setzt Lindsay zu. Drei Jahre nachdem sie ihre Magersucht für überwunden erklärte, ist sie jetzt wieder erschreckend dünn geworden. Seit Mai hat sie sechs Kilo verloren. Und: Lindsay ritzt sich wieder. Noch versucht sie, die selbst zugefügten Schnittwunden am Unterarm zu kaschieren – um Samantha, „die Liebe meines Lebens“, wie sie sagt, nicht zu belasten. Doch die ist längst alarmiert: „Sie hat alle Rasierklingen versteckt“, plaudern Freunde aus. Zum Glück hat Lindsay in Samantha eine liebevolle Aufpasserin: „Sie hat mein Leben zum Guten verändert“, schwärmt die Schauspielerin. Ihretwegen lässt sie seit einem halben Jahr die Finger von Drogen und Alkohol. Samantha ist ihr größter Halt, doch genau darin sehen Freunde das Problem. „Sobald es zwischen den beiden kracht, hängt Lindsay wieder an der Flasche“, befürchten sie. Zu Recht: Die Gefahr einer Liebeskrise ist größer denn je, seitdem ihr Vater Gift verspritzt. Lindsays Hoffnungen liegen jetzt in der richterlichen Verfügung. Ihr Anwalt: „Wir brauchen ein Kontaktverbot für Michael Lohan. Weil er meiner Mandantin das Leben zur Hölle macht.“

Maren Gäbel