Martin Semmelrogge - Acht Monate Gefängnis

Der verurteilte Schauspieler: 'Dann sperren sie mich eben ein'

Martin Semmelrogge vor dem Amtsgericht Nürnberg-Führt Martin Semmelrogge vor dem Amtsgericht Nürnberg-Führt Martin Semmelrogge vor dem Amtsgericht Nürnberg-Führt

Martin Semmelrogge, 56, muss für acht Monate hinter Gitter. Der Schauspieler wurde heute, 28. November, mehreren Medienberichten zufolge vom Amtsgericht Nürnberg-Führt wegen Fahrens ohne Führerschein zu der Gefängnisstrafe verurteilt.

Am 17. April konnte der 56-Jährige bei einer Polizeikontrolle nur einen spanischen Führerschein vorzeigen, mit dem er nach zahlreichen Delikten in der Vergangenheit nicht mehr das Recht hat, in Deutschland zu fahren.

Dies wurde vor drei Jahren entschieden - trotzdem ließ sich Semmelrogge immer wieder hinterm Steuer erwischen.

Das Urteil nahm Semmelrogge jedoch gelassen auf und sieht dieses als Chance auf Ruhe.

"Dann sperren sie mich eben ein, so komme ich wenigstens zur Ruhe und kann mir eine Pause gönnen", soll er laut "Bild" gesagt haben.

Der zweifache Vater stand seit den 80ern bereits mehrmals vor Gericht und wurde schon des Öfteren zu Geld- und Freiheitsstrafen verurteilt.