Kate Middletons Klinik fällt auf Telefonstreich rein

Informationen über die Schwangerschaft wurden verraten

Die Londoner King-Edward-Vi.-Klinik, in der sich Herzogin Kate, 30, wegen Schwangerschaftsübelkeit derzeit behandeln lässt, wird von Scotland-Yard-Beamten rund um die Uhr bewacht. Doch gegen Telefonstreiche konnten sie nichts unternehmen.

Australische Radio-Moderatoren haben mit verstellten Stimmen in der Klinik angerufen und Informationen über den gesundheitlichen Zustand der schwangeren Kate erfahren.

Mel Greig und Michael Christian von der Show "Summer 30“ vom Sender "2Day FM“ sollen die Untäter gewesen sein, die sich als Prinz Charles und Queen Elizabeth II. ausgegeben haben.

So informierte die private Krankenschwester die Anrufer: "Sie schläft gerade und hatte eine ruhige Nacht. Wir haben ihr Flüssigkeit gegeben, sie ist derzeit stabil.”

Auf Nachfrage sei neun Uhr morgens die beste Zeit um Kate zu besuchen, denn davor sind die Ärzte noch im Zimmer.

Was für eine Panne! Die Klinik bestätigte derweil den Anruf und entschuldigte sich für den Fehler. Der Sprecher verkündete, dass der Anruf verachtenswürdig sei und man der Sache nachgehen würde.

Der Palast hat sich zu diesen Vorfall noch nicht geäußert. Aber die Queen ist sicher "not amused"!

Hier können Sie den Scherzanruf hören: