Schlaganfall - Frankie Muniz konnte nicht sprechen und hören

Er ist froh, am Leben zu sein

Frankie Muniz, 27, hat nach seinem Schlaganfall erstmals mit der Presse gesprochen und "People" verraten, wie schlimm es wirklich um ihn stand. Der "Malcolm mittendrin"-Star ist heilfroh darüber, dass er überhaupt noch am Leben ist:

"Nach dem Sport fuhr ich mit meinem Motorrad zu der Mutter meiner Verlobten, als ich auf dem rechten Auge plötzlich verschwommen sah."

Bis er angekommen war, so Muniz, konnte er auf seinem rechten Auge nichts mehr sehen und hätte am ganzen Körper starke Schmerzen sowie Lähmungserscheinungen in seinen Händen gehabt.

Als er schließlich mit seiner zukünftigen Schwiegermutter sprach, brachte sie ihn umgehend ins Krankenhaus: er brachte keinen ordentlichen englischen Satz zustande! Sie ahnte sofort, dass Muniz gerade einen Schlaganfall hatte.

Frankie bezeichnet sich selbst als "sehr gesund lebenden Menschen" und ist besonders stolz darauf, noch nie im Leben einen Tropfen Alkohol zu sich genommen zu haben.