Justin Biebers Manager stänkert gegen Grammy-Jury

Scooter Braun spricht von 'Patzer': 'Der Junge hat es verdient'

Die Grammy-Nominierungen stehen fest: Am 10. Februar dürfen die ausgewählten Stars den begehrten Musikpreis entgegen nehmen. Nur einer scheint mit der Wahl der Nominierten nicht zufrieden zu sein - nämlich der Manager von Justin Bieber, 18.

Der stänkerte nämlich jetzt auf seiner Twitter-Seite gegen die Grammy-Jury! So schrieb er: "Der Junge hat es verdient. Die Grammy-Jury hat sich hier einen Patzer erlaubt."

Scooter Braun gibt zu bedenken, dass das dritte Studioalbum von seinem 18-jährigen Schützling nicht genug gewürdigt wurde, obwohl er damit ein weltweites Publikum begeistert hat.

"Das Schwierigste ist, sich zu wandeln, am Ball zu bleiben. Er hat ein riesiges, erfolgreiches Album abgeliefert, eine Tour ausverkauft und die Leute von sich überzeugt."

Den anderen Nominierten wünscht Biebers Manager trotzdem alles Gute: "Ihr habt hart gearbeitet und verdient es. Ich fand einfach, dass das auch auf JB zutrifft."