Rihanna geht mit eigener Style-Show in Amerika auf Sendung

War das die große Neuigkeit, die die Sängerin verkünden wollte?

Erst am Mittwoch, 5. Dezember, kündigte Rihanna auf ihrer Twitter-Seite an, dass sie am nächsten Tag eine große Neuigkeit zu verkünden habe. Es wurde spekuliert, um was es geht, jede halbe Stunde schaute man auf ihr Profil, um endlich zu erfahren, mit was die 24-Jährige uns überraschen will.

Ist sie vielleicht schwanger oder hat sie ihren Prügelfreund Chris Brown, 22, etwa geheiratet? Die Gerüchteküche brodelte.

Aber dann kam die ernüchternde Nachricht:

Die Sängerin geht mit der Show "Styled to Rock" in Amerika als Jury-Mitglied, Moderatorin und Produzentin auf Sendung, wie sie persönlich auf Twitter verkündete.

Fashion-Erfahrungen konnte die 24-Jährige bereits sammeln, denn sie saß in England bereits für das gleiche Show-Format in der Jury.

Geplant sind zehn jeweils einstündige Folgen, in denen Nachwuchs-Designer gegeneinander antreten. Rihanna höchstpersönlich wird zwölf Kandidaten auswählen, die ihrer Meinung nach das Potential haben, in der Mode-Welt erfolgreich zu sein.

Klingt irgendwie nach einer Kopie von Heid Klums "Project Runway". Der einzige Unterschied: "Styled to Rock" fokussiert sich eher auf das Styling von Celebrities. Rihanna und Style Network versprechen dann auch für jede Woche einen anderen "A-Liste-Promi" als Gast.

Genügend Promi-Freunde hat die brünette Schönheit ja.

.