Wie Yoko Ono -Bricht Taylor Swift One Direction auseinander?

Wegen ihrer Beziehung zu Harry Styles gibt's Zoff in der Band

Wegen ihres Techtelmechtels mit Harry Styles, 18, gibt's derzeit nur Zoff für Country-Schnuckel Taylor Swift, 22. Erst bekam sie Morddrohungen von aufgebrachten Styles-Fans, dann stänkerte Harrys Ex und Eminem-Tochter Hailie Jade Mathers, 16, via Twitter gegen die Sängerin. Und nun gibt's schon wieder Ärger: Angeblich treibt Taylor nämlich einen Keil zwischen die One Direction-Mitglieder.

Die 22-jährige bringe mit ihrem Einfluss die Zukunft der beliebten Gruppe in Gefahr. So wird sie in Insider-Kreisen bereits mit John Lennons Witwe Yoko Ono gleichgesetzt, die bis heute für die Trennung der Beatles während der 1970er verantwortlich gemacht wird.

Ein Informant enthüllt: "Es fehlt nicht mehr viel bis zu seiner Yoko-Situation." Das passt ja gut - immerhin hatten sich One Direction erst kürzlich mit den legendären Pilzköpfen verglichen!

Bestärkt wurde dieses Gerücht am Wochenende, als Swift ihren vier Jahre jüngeren Beau - getrennt von seinen Kollegen - zu sich an Bord ihres Privatjets nahm und von New York nach Großbritannien flog.

"In Taylors Luxus-Jet war massig Platz für den Rest der Band, aber er hat noch nicht mal vorgeschlagen, dass sie alle zusammen reisen", plauderte ein Insider aus.

Die vier anderen Jungs - Niall Horan, Zayn Malik, Louis Tomlinson und Liam Payne - mussten sich stattdessen am Londoner Flughafen Heathrow durch hysterische Fanhorden kämpfen - und dabei einige Blessuren einstecken.

So vergriff sich eine junge Dame an dem 19-jährigen Payne und fügte ihm einen Kratzer am Arm zu. Auf Twitter schrieb er anschließend: "Das war ehrlich gesagt furchtbar. Ich wollte buchstäblich heulen."