Steuerschulden - Pamela Anderson droht Pfändung

Sie soll dem Staat 290 000 Euro schuldig sein

Der früheren "Baywatch"-Nixe Pamela Anderson soll wegen nicht beglichener Steuerschulden das Wasser bis zum Hals stehen. Die Forderungen belaufen sich auf über 290 000 Euro. Nun soll der 45-Jährigen die Pfändung drohen.

Wie das Internetportal "TMZ" wissen will, steht das Busenwunder bei der Steuerbehörde IRS und dem Staat Kalifornien ordentlich in der Kreide.

Dies wäre nicht das erste Mal, dass Anderson als Steuersünderin Aufsehen erregt. Im April hieß es, sie sei knapp 400.000 Euro schuldig. Auch im Jahr 2010 hatte der Staat Kalifornien sie an den Pranger gestellt, weil sie mehrere Hunderttausend Euro Steuern nicht gezahlt hatte.