Profi-Boxer Stefan Raaff wurde erschossen

Große Trauer um den Sportler

Ein Mordfall erschüttert die deutsche Box-Szene: Am Montagabend, 10. Dezember, wurde Profi-Boxer Stefan Raaff ( 35) in Frechen auf offener Strasse erschossen. Anwohner alarmierten die Polizei nachdem Schüsse zu hören waren.

Ein Sprecher der Kölner Polizei bestätigte gegenüber "Express": "Ich kann bestätigen, dass es ein Tötungsdelikt gegeben hat. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.“

Der Sportler wurde mit einer Schussverletzung neben seinem Auto aufgefunden. Der Notarzt versuchte zwar noch das Leben des 35-Jährigen zu retten, aber die Verletzungen waren zu stark. Noch im Rettungswagen verstarb der Profi-Boxer.

Bislang ist das Motiv für die Tat noch unklar.

Stefan Raaff ist kein Unbekannter: Wer sich in der Boxszene aber auskennt, der hat den Profi-Sportler bereits im TV gesehen. Im Jahr 2010 war er in der Sendung "4 kämpfen für dich" und in der Reality-Doku "Mitten im Leben" zu sehen.

Stefan Raaff holte 2007 in Köln gegen Rene Hübner den GBC WM-Titel im Cruisergewicht und war zweimal deutscher Meister im Fullcontact. Ausserdem war er Trainer im Kampfsport-Center in Frechen.