Autounfall könnte Lindsay Lohan 8 Monate Gefängnis bescheren

Die Staatsanwaltschaft hat die Nase gestrichen voll

Was Lindsay Lohan betrifft, hat die Staatsanwaltschaft in Los Angeles langsam die Nase voll. Heute, 12. Dezember, findet eine Verhandlung vor Gericht statt, da sie im Sommer ihre Bewährungsauflagen verletzte. Zwar muss die 26-Jährige nicht erscheinen, jedoch könnte sie dafür trotzdem für acht Monate ins Gefängnis kommen…

Zu oft hat Lindsay die Bewährungsauflagen missachtet, jetzt platzt der Justiz der Kragen. Im Sommer, noch während der Dreharbeiten zu "Liz & Dick" hatte die Schauspielerin einen Autounfall, behinderte dadurch den Verkehr und machte eine Falschaussage, nur so viel zu den Anklagepunkten für die Verhandlung.

Deswegen könnte die Bewährung, die noch wegen anderer Delikte läuft, nun widerrufen werden, was automatisch Knast bedeuten würde.

Außerdem schuldet sie dem Staat Geld, klaute mehrmals Schmuck und Klamotten und schlug eine Frau.

Auch wenn die Richterin nicht auf die Staatsanwaltschaft hören muss und selbst entscheiden kann, ob LiLo in den Knast muss oder nicht, können wir uns gut vorstellen, dass es dieses Mal ein unschönes Ende geben wird…