Amanda Seyfried gibt nur betrunken TV-Interviews

Der Whisky-Fan muss sich für ihre Auftritte Mut antrinken

Amanda Seyfried, 27, scheint so einige Phobien zu haben. Erst kürzlich verriet die Schauspielerin, dass sie Angst vor Brücken hat. Und nun das nächste Geständnis: Die Blondine hat Angst vor Interviews. Um dies zu überwinden, greift sie gerne zur Flasche, um sich Mut anzutrinken...

Die 27-Jährige war in der Talk-Show von David Letterman zu Gast und gestand, dass sie sich vor dem Auftritt Mut antrank. Wie sie zudem gestand, sei dies bereits zu einem Ritual für sie geworden.

So gestand der blonde Hollywood-Star: "Ich gebe zu, dass ich noch nie eine Live-TV-Show - am Nachmittag - gemacht habe, ohne mir vorher Mut angetrunken zu haben. Ich bin ziemlich betrunken."

Weiter fügte die "Les Misérables"-Darstellerin hinzu: "Ich hatte schon drei Gläser. Ich bin ein großer Fan von Whiskey. Ich habe schon ein bisschen Midleton getrunken. Und dann wartete im Backstage-Bereich etwas Jameson auf mich."

Hat da etwa jemand ein Alokoholproblem? Das verneint Seyfried: "Ich trinke nicht sehr oft, das schwöre ich!"

Na, ob das stimmt...?